Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Geschichtenbuch des Monats

Robert Fröwein: „Ein Leben voller Abzweigungen. Taxifahrer aus aller Welt über ihr Leben in Österreich“. Leykamverlag* 2021   Fröwein, der Uber-Süchtler und seine Notizen. In der Covid-Zeit 2020/21 war Seltsames zu beobachten: Menschen mit geringem Sportdrang fingen mit dem Laufen an, Jugendliche schlichen in den Wald und machten heimlich Partys wie zu Connys und Peters Zeiten und manche schrieben Bücher, im besten Falle kein Covid-Tagebuch und auch keinen Bestsellerkrimi. Dem…

weiterlesen
Kategorien
Musik Romane

Punkrockbuch des Monats 1

Thomas Mulitzer: „Pop ist tot“, Kremayr & Scheriau 2021 „Punk ist der Radierer, der in diese Skizze grätscht, der dem Lebenslauf einen Strich durch die Rechnung macht. Punk löscht aus, zerlegt, setzt den Steg in Brand und kappt die letzten Taue. Klaut aus Liebe, randaliert.“ So schreibt Schriftsteller und Musiker Thomas Mulitzer in seinem nostalgischen Roadtrip „Pop ist tot“ und lässt durchblicken, wohin diese musikalisch-literarische Reise führen wird. Vielleicht kennt…

weiterlesen
Kategorien
Musik Romane

Punkrockbuch des Monats 2

  H.C. Roth: „Wie aus mir kein Rockstar wurde“, Edition Subkultur „Und da sind sie auch schon alle, all die coolen Bands. Die Sidekick Maniacs, Sick Of Bourbon, True Emotions, Bounced Of It All, Vomit, Bad Influenced By The Red Flashing Lights Of An American Schoolbus“, schreibt der Anarcho-Liedermacher, Autor und Radio Helsinki Moderator H.C. Roth (HC= HardCore) in seiner unterhaltsamen und selbstironischen Autobiografie „Wie aus mir kein Rockstar wurde“. Und…

weiterlesen
Kategorien
Podcast Romane

Podcast#12: Annette Knoch. Oder: Die Kloschlange in Frankfurt.

Nein, wenn die Leiterin des renommierten Droschl-Verlags über die Schlange am WC auf der Frankfurter Buchmesse erzählt, ist keine Python gemeint. Auch keine Boa. Im Gespräch mit dem Haubentaucher erzählt die Grazer Verlegerin auch nicht über Nachbarschaftsprobleme, sondern über den Bachmann-Preis, üble Verrisse und unverlangte Manuskripte. Schlechte Nachricht für Autor*innen in spe: Bei Droschl langen rund 1.000 solche Einsendungen pro Jahr ein. Knochs Team verlegt davon? 1 bis 2. Bestenfalls.…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Sachbuch des Monats

Marie Lampert, Rolf Wespe: „Storytelling für Journalisten. Wie baue ich eine gute Geschichte?“, Herbert von Halem Verlag 5. Aufl. 2021 Die Fähigkeit, Geschichten erzählen zu können, gilt nicht erst seit gestern als entscheidender Erfolgsfaktor. In der Kunst, im Marketing und auch im Journalismus. Damit ist nicht gemeint, dass man flunkert und Märchen erfindet. Sondern? Solide eine Geschichte aufbaut. Aus Fakten eine Story macht. Nicht mit den Mitteln der Übertreibung, sondern…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Katzenbuch des Monats

HAPE KERKELING: „Pfoten vom Tisch! Meine Katzen, andere Katzen und ich“, Piper Verlag 2021 Offensichtlich kauft das breite Publikum Bücher nach dem Namen der Autorin oder des Autors – oder aber nach dem Thema. So gesehen ist es kein Wunder, wenn das Katzenbuch von Everybody’s Darling Kerkeling schon kurz nach dem Erscheinen die Bestsellerlisten stürmt. Das Buch ist eine Liebeserklärung an die Vierbeiner und ihr variantenreiches Leben mit ihren untergebenen…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Medienbuch des Monats

MATS SCHÖNAUER und MORITZ TSCHERMAK: „Ohne Rücksicht auf Verluste. Wie BILD mit Angst und Hass die Gesellschaft spaltet“. Kiepenheuer & Witsch 2021 Es gibt wahrscheinlich kaum jemanden, der die „Bild“ so aufmerksam und regelmäßig liest, wie die beiden Journalisten Schönauer und Tschermak. Sie betreiben den (oder das) Bildblog, der (oder das) ständig auf der Suche ist nach Recherchefehlern, Regelverstößen und anderen Grausamkeiten des sehr oft blutrünstigen Brachialboulevardmediums. Das Buch ist…

weiterlesen
Kategorien
Bilderbücher Sachbücher

Kunstbuch des Monats

ERNST VOLLAND: „Die Kunst des Fake“, Westend Verlag 2021 Der Autor ist bildender Künstler und ausgewiesener Kenner von Fälschungen aller Art. Das Buch beginnt entsprechend interessant, schließlich ist das Thema wohl eines der am meisten diskutierten derzeit. Mit vielen Beispielen aus der Kunstgeschichte zeigt Volland, wo die Unterschiede liegen zwischen einem Fake und einer Fälschung, wie die Grenzen zwischen Kunst und Werbung verschwimmen, wie plötzlich Reproduktionen auftauchen, Kopien oder fälschlich…

weiterlesen
Kategorien
Musik Romane

Roman des Monats

Herbert Hirschler: „Luftgitarrengott“, Leykam 2021 Den Schlager- und Volksmusikanhängern unter uns ist Herbert Hirschler wahrscheinlich ein Begriff. Bei einigen nimmt er vielleicht sogar eine Sonderstellung ein. Er schrieb mehr als 700 Musiktitel für die Kastelruther Spatzen, Marc Pircher und Co., erreichte Platin- und Goldauszeichnungen und veröffentlichte nebenbei noch zwei erfolgreiche Reiselesebücher („Himmel, Herrgott, Meer, Musik“, „Himmel, Herrgott, Portugal“). Nun bestreitet Hirschler allerdings neue Wege und legt mit „Luftgitarrengott“ einen unterhaltsamen…

weiterlesen
Kategorien
Bilderbücher Künstler/innen Musik

Bilderbuch des Monats

BILLIE EILISH: „By Billie Eilish“, Piper Verlag 2021 Das brandneue und über 330 Seiten starke Buch vom Megastar der frühen 20er Jahre ist da. Die 15-jährige Tochter reißt es mir gleich aus der Hand, blättert versunken und murmelt: „Sie ist so schön“. Ist sie wirklich, vor allem aber ist sie stark und schlau. Und selbstbewusst. Die eigenen Baby-, Kindheits- und Backstage-Fotos in solcher Fülle zu veröffentlichen, das ist nicht nur…

weiterlesen