Kategorien
Buch des Monats

Fußballbuch des Monats

Peter Slavin: „Fußball verbindet – Prominente über den beliebtesten Ballsport“, Ueberreuter Verlag 2019 „Fußballspiele können die Welt verkehrt erscheinen lassen und unsere ältesten Träume bedienen, nämlich, dass der Zwerg gegen den Riesen gewinnt und beide als Freunde auseinander gehen.“ Das ist kein Zitat vom Autor dieses Buches, sondern eine Antwort des Schauspielers Harald Krassnitzer, warum Fußball wohl die beliebteste Sportart der Welt ist. Ob man Krassnitzer und Fußball toll findet…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats

Erzählung des Monats Dezember: Ich mag, wie du denkst

Thorsten Pütz: „Ich mag, wie du denkst”, Text/Rahmen Verlag 2019 „Manchmal ist es uns so, als hätten wir auf einmal alles im Leben verstanden, als würde der Sinn des Lebens, also die Liebe und der Tod, eins werden. Dieser Zustand erzeugt in uns eine leichte Erregung, eine wabbernde Wärme, so als hätte unser Herz Saiten und sie wären zum ersten Mal zum Klingen gebracht worden. In diesem Moment war mir…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats

Entdeckung des Monats: Die Unmöglichkeit

Daniel Weissenbach: „Die Unmöglichkeit“. Roman, edition zzoo, 2018 „Aber unsere Beziehung entpuppte sich von Anfang an als schwierig; sterbensbleich wie zwei im Frühlingsfrost geschlüpfte Larven; wie zwei Glühbirnen in einem Muranoluster, die durchbrannten, ja in Scherben platzten, kaum, dass man im Dunkeln den Schalter gedrückt hatte. Stets auf den Beinen, die sich stadtein- und auswärts wundliefen; den Kopf verdreht nach Anna, bis sie endlich abhebt, endlich aufmacht, den vagabundierenden Schmutzfink…

weiterlesen
Kategorien
Romane

Roman des Monats: Der Abfall der Herzen

Thorsten Nagelschmidt: „Der Abfall der Herzen“, S. Fischer Verlag „Ich konnte noch nie gut loslassen. Ich muss nur eine Jahreszahl hören, die nicht gerade aktuell ist, oder eine Jahreszahl sehen, die länger als fünf Jahre zurückliegt, schon spüre ich dieses Ziehen und Stechen, diese Sehnsucht, diese juckende Stelle, die man nicht kratzen kann. Wahrscheinlich bin ich mit einem Hang zur Nostalgie geboren. Möglicher Buchtitel: Ich war schon nostalgisch, da hatte…

weiterlesen