Kategorien
Buch des Monats Musik Romane

Pop-Buch des Monats

Franz Reisecker: „MUSIK und andere Geräusche“, Edition Kürbis 2022 In der Kürbis-Reihe „Pop! Goes the Pumpkin“ ist dieser Roman perfekt platziert. Autor Franz Reisecker ist in der Szene durch seine Zeit bei der Kult-Band „Occidental Blue Harmony Lovers“ oder bei „Mastalsky“ bekannt geworden und war als „Lichtenberg“ solo unterwegs. In seinem Buch schildert er die Geschichte von Walter Gump, einem oberösterreichischen Musiker, der zuerst in Wien in einschlägigen Lokalen wie…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Musik Romane

Musikbuch des Monats Jänner / 1

Benjamin Berton: „Dreamworld. Oder: vom fabelhaften Leben des Dan Treacy und seiner Band Television Personalities“, Ventil Verlag Dezember 2021 „Wer der Meinung ist, dass es immer besser ist, lebendig zu sein als tot, der muss zugeben, dass Daniel Treacys Leben dem Bild seines Werks gerecht wird: bescheiden, tragikomisch und unspektakulär“ – so Benjamin Berton in seiner sehr realen Geschichte mit dem Titel „Dreamworld…“, die den zurückhaltenden Aufstieg und tragischen Niedergang…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Dramen, die das Leben schrieb Musik Sachbücher

Musikbuch des Monats Jänner / 2

Steffan Radlmeier, Michael Bader, Manfred Roithenberger (Hg.): „The Crazy World of Kevin Coyne. Künstler und Rockpoet“. Starfruit Publications, Fürth 2020 Der Meisterrocker von Nürnberg So viel Wahrhaftigkeit lässt sich ohne Alkohol kaum ertragen, meinte sinngemäß Police-Mann Sting über seinen Sängerkollegen Kevin Coyne. Dieser war einer der größten Geheimtipps, den die britische Rockmusik je hervorgebracht hat, und ein Genie des Blues. Die deutschsprachige Biographie „The Crazy World of Kevin Coyne“ würdigt…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Romane

Roman Noir des Monats

Hannelore Cayre: „Reichtum verpflichtet“, ariadne 1252 Argument Verlag 2021 (Deutsch von Iris Konopik) Die französische Juristin, Schauspielerin, Regisseurin und Autorin Hannelore Cayre hat ein ausgesprochen gutes Händchen für spannende Bücher mit aktuellen Stoffen – von Genderthemen bis zu Rassimus. In diesem dunklen Roman ohne Kommissar(in), aber mit etlichen Leichen, verknüpft sie Geschehnisse der Gegenwart mit einer Geschichte aus dem Paris der Jahre 1870/71. Ein Krieg zwischen Frankreich und Preußen tobt,…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Medienbuch des Monats

„Transformation der Medien – Medien der Transformation. Verhandlungen des Netzwerks Kritische Kommunikationswissenschaft“, Westend Verlag 2021. Herausgegeben von Nils S. Borchers, Selma Güney, Uwe Krüger & Kerem Schamberger Gesellschaftliche TRANSFORMATION – und was Medien damit zu tun haben. Von Gudrun Reimerth Das knapp 500 Seiten starke Buch „Transformation der Medien – Medien der Transformation“, im Verlag Westend Wissenschaft erschienen, ist ein richtiger Ziegel. Was das äußere Format betrifft, sowieso. Aber auch…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Romane

Roman des Monats

Claudia Sammer: „Wild Card“. Braumüller, Wien 2021 Neben der Spur Als „Wild Card“ wird in der Zukunftsforschung ein Ereignis bezeichnet, das extrem unwahrscheinlich ist, aber den Lauf der Dinge komplett umkrempelt. Die weltweite Corona-Pandemie ist so eine Wild Card. Und davor war es der Terroranschlag auf das World Trade Center. Zwischen diesen beiden Polen siedelt die Grazer Autorin Claudia Sammer ihren dritten Roman, „Wild Card“, an. Im Zentrum steht Klara,…

weiterlesen
Kategorien
Bilderbuch des Monats Festivals Sachbücher

Stadtbuch des Monats

Adina Camhy, Robin Klengel, Coline Robin und Markus Waitschacher: „GrazRand. Eine Grazumrundung in sieben Tagen“, Bibliothek der Provinz 2021 Im Rahmen des Grazer Kulturjahres 2020/2021 machen sich vier  Künstler*innen und Forscher*innen auf den Weg rund um die Stadt. Im Sommer 2020 sind Adina Camhy, Robin Klengel, Coline Robin und Markus Waitschacher eine Woche lang mit Rucksack und Zelt unterwegs. Sie umrunden die Stadt so exakt wie möglich, legen in Summe…

weiterlesen
Kategorien
Dramen, die das Leben schrieb Musik Sachbücher

Bio-Buch des Monats

Gerry Friedle: „Lebensgefühl. DJ Ötzi – die Biographie“, ecowin 2021 Der Mann mit der weißen Haube am Cover mit einer Pose, die ein wenig schwer zu interpretieren ist: Denkt er nach? Tröstet er sich selbst? Oder bietet er seinem matten Haupt den nötigen Halt? Sei es, wie es sei. Der medial derzeit fast schon überpräsente Tiroler Sänger schildert in diesem Buch seine Lebensgeschichte auf offene und unverblümte Art. Fast immer…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Pilgerbuch des Monats (oder so)

Birgit Kaltenböck: „Cammino delle Pievi. Der Taufkirchenweg in Friaul“, Verlag Anton Pustet 2021 Friaul ist super, darüber besteht kein Zweifel. Manchmal regnet es ein bisschen zu viel und überhaupt hätte man sich im Frühling und im Herbst noch mehr Sonne erhofft, aber der Wein, die Kulinarik, die Natur… Und die Taufkirchen! Dass diese Bauwerke eine genauere Betrachtung verdienen und der gesamte Weg von der einen zur anderen eine Wohltat ist,…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Dramen, die das Leben schrieb

Geschichtenbuch des Monats

Irene Diwiak: „Guilty Pleasures“, Edition Kürbis 2021 Die südweststeirische Autorin Irene Diwiak hatten wir im März diesen Jahres in unserem Podcast zu Gast. Was sie damals nicht erwähnte: Sie hat – wie so viele von uns – offenbar ein Faible für „Guilty Pleasures“, Vergnügungen der etwas peinlichen Art. Nichts Schlimmes: Tokio Hotel, die Beatles, Peter Alexander. Und wohl auch nicht in echt, sondern in literarisch. Die Kurzgeschichten in diesem Buch…

weiterlesen