Kategorien
Buch des Monats Romane

Roman des Monats Jänner 2020

Giuliano Musio: „Wirbellos“, luftschacht 2019 Martin hat zwei seltsame, weit auseinander liegende Augen. Auch sonst stimmt bei ihm einiges nicht. Er kann zum Beispiel nicht lügen. Zumindest das ändert sich allerdings im Verlauf dieses Romans, den der Schweizer Korrektor und Autor Musio Ende 2019 vorgelegt hat. Martin begeht nämlich ein absurdes Verbrechen und verstrickt sich auf den beachtlichen 450 Seiten immer weiter in Widersprüche und Lügen. Musio, den wir schon…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats

Sachbuch des Monats Dezember: Das Internet muss weg

Schlecky Silberstein: „Das Internet muss weg. Eine Abrechnung“. Penguin: München 2019. 271 Seiten. Dass der deutsche Blogger Schlecky Silberstein (ja, er nennt sich wirklich so) alias Christian Brandes ein lesenswertes Buch zu den Fallen geschrieben hat, die das heutige Internet für uns bereithält, haben wir im Wesentlichen seiner Mutter zu verdanken. Ursprünglich hat der Netz-Auskenner seiner Mama einen Facebook-Account nur deshalb eingerichtet, damit die alleinstehende Frühpensionistin nicht daheim verkommt. Der…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats

Erzählung des Monats Dezember: Ich mag, wie du denkst

Thorsten Pütz: „Ich mag, wie du denkst”, Text/Rahmen Verlag 2019 „Manchmal ist es uns so, als hätten wir auf einmal alles im Leben verstanden, als würde der Sinn des Lebens, also die Liebe und der Tod, eins werden. Dieser Zustand erzeugt in uns eine leichte Erregung, eine wabbernde Wärme, so als hätte unser Herz Saiten und sie wären zum ersten Mal zum Klingen gebracht worden. In diesem Moment war mir…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Sachbuch des Monats November: Alles gut?!

Andreas Sator: „Alles gut?!“ Kremayr & Scheriau, Oktober 2019 Spätestens seit Greta wissen wir, dass nichts wirklich gut ist und vieles von dem, was wir so im Alltag tun, nicht ganz ok ist. Wer sich in dieser Umbruchphase nicht nur auf das Mülltrennen beschränkt, sondern wissen will, wie er seinen Einsatz für die Rettung der Menschheit intensivieren kann, hat nun eine kleine Leitfibel zur Hand. Andreas Sator hat sich dankenswerter…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats

Kinderprogramm des Monats

Eigentlich ist die Sache gar nicht so eindeutig für die süßen Kleinen. Wenn Leute wie Binder & Krieglstein, Clara Luzia, der hier gerade sehr präsente Paul Plut, der sagenumwobene Stadtschrat Ratrock Tot Sint Jans oder Dorit Chrysler Kinderlieder aufbereiten, dann ist das durchaus auch was für Große (und Alte). Jetzt wird die Scheibe, die wir bereits im September gelobt haben, im Büchersegler am Grazer Mariahilferplatz präsentiert. Und zwar am 19.…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Technikbuch des Monats: Frauen können Technik

Reinhard Engel: „Frauen können Technik“, Kremayr & Scheriau 2019 Der erste Gedanke beim Betrachten des Buches: Muss es eigentlich unbedingt ein Mann schreiben? Wahrscheinlich nicht, aber Reinhard Engel kann auch nichts für sein Geschlecht. Zweiter Gedanke: Aha, das wird von Unternehmen gesponsert. Aber nö, Autor und Verlag haben da wirklich eine sehr saubere Compliance-Erklärung auf Seite 2 gestellt, in der alles zu finden ist, was da zu finden sein sollte.…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats

Krimi des Monats: Kopftuchmafia

Thomas Stipsits: „Kopftuchmafia. Ein Stinatz-Krimi“, ueberreuter 2019 Der gebürtige Steirer und Semi-Burgenländer Stipsits ist einer der sympathischsten Menschen in Österreichs Kulturszene. Behaupten wir einfach mal so, ohne ihn je getroffen zu haben. Außerdem ist er ohne jeden Zweifel witzig, selbstironisch, ein großartiger Schauspieler und Kabarettist. Und weil er sicher den alten Stromberg-Spruch kennt: „Zu viel Kompetenz macht unysmpathisch“, hat er sich beim Schreiben in Sachen Genialität noch ein bisschen Luft…

weiterlesen
Kategorien
Bilderbücher

Bilderbuch des Monats: Anderswo in Wien

Peter Reichert & Linde Prelog: „Anderswo in Wien. Schwarz-Weiß Fotos mit Wortspenden“, myMorawa 2019 Bereits 2016 haben wir hier ein Buch der Schauspielerin Linde Prelog und des Fotografen Peter Reichert vorgestellt: „Wiener Mischung“. Auch diesem steht die Bundeshauptstadt im Fokus und zwar geheime Winkel und Ecken, Skurriles, bislang Unterbelichtetes. Zu den wirklich sehenswerten Bildern kommen kurze poetische Texte (hätten sogar gern mehr sein können) auf Hochdeutsch, Wienerisch und ein bisschen…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Sachbuch des Monats: Geld her oder es kracht!

Rahim Taghizadegan: „Geld her oder es kracht! Was jede(r) über Geld jetzt wissen muss!“ Leykam Verlag*, Streitschriften, September 2019 Der Wiener Ökonom Taghizadegan hat schon einige Bestseller aus dem Bereich Wirtschaft und Finanzen vorzuweisen, wird auch in Zeitungen und Zeitschriften gerne zitiert und publiziert, ist aber einem breiteren Publikum dennoch bislang wohl eher wenig bekannt. Das könnte sich jetzt ändern, denn in seinem neuen Büchlein schildert er sehr verständlich und…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Romane

Roman des Monats: Leichter als Luft

Florian Kirner: „Leichter als Luft“, Westend Verlag 2019 „Es schien aussichtslos. Ein Straßenzug nach dem anderen ging an die Invasoren verloren. Graffitis wurden übermalt, Schmutz, Berber, und nächtliche Biertrinker von den Straßen gefegt. Und das Schlimmste war: Der Beat erstarb, der elektronische Herzschlag dieser Stadt wurde erdrosselt – von spülmaschinenfesten Mutterhänden…notfalls wurden diese Mutterhände zur Polizeifaust“, schreibt Schriftsteller, Liedermacher und Festivalveranstalter Florian Kirner aka. Prinz Chaos II in seinem rasanten,…

weiterlesen