Kategorien
Sachbücher

Medienbuch des Monats

MATS SCHÖNAUER und MORITZ TSCHERMAK: „Ohne Rücksicht auf Verluste. Wie BILD mit Angst und Hass die Gesellschaft spaltet“. Kiepenheuer & Witsch 2021 Es gibt wahrscheinlich kaum jemanden, der die „Bild“ so aufmerksam und regelmäßig liest, wie die beiden Journalisten Schönauer und Tschermak. Sie betreiben den (oder das) Bildblog, der (oder das) ständig auf der Suche ist nach Recherchefehlern, Regelverstößen und anderen Grausamkeiten des sehr oft blutrünstigen Brachialboulevardmediums. Das Buch ist…

weiterlesen
Kategorien
Bilderbücher Sachbücher

Kunstbuch des Monats

ERNST VOLLAND: „Die Kunst des Fake“, Westend Verlag 2021 Der Autor ist bildender Künstler und ausgewiesener Kenner von Fälschungen aller Art. Das Buch beginnt entsprechend interessant, schließlich ist das Thema wohl eines der am meisten diskutierten derzeit. Mit vielen Beispielen aus der Kunstgeschichte zeigt Volland, wo die Unterschiede liegen zwischen einem Fake und einer Fälschung, wie die Grenzen zwischen Kunst und Werbung verschwimmen, wie plötzlich Reproduktionen auftauchen, Kopien oder fälschlich…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Netzbuch des Monats

Christian Burger: „Sch(m)utz im Netz. Warum wir digitale Masken brauchen“, Leykam Streitschriften Nummer 9, 2021 Der Mann hat recht. Und zwar sowas von. Denn erstens weiß er als langjähriger Leiter des Community Management beim STANDARD ganz genau, worüber er schreibt. Er erlebt Tag für Tag, wozu Menschen sprachlich fähig sind, und zwar sowohl mit Nickname, anonym oder mit ganzem Namen. Die aktiven Nutzerinnen und Nutzer der Foren auf der Website…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Dramen, die das Leben schrieb Sachbücher

Busbuch des Monats Mai

Susanne Schmidt: „Machen Sie mal zügig die Mitteltüren frei. Eine Berliner Busfahrerin erzählt“, hanserblau 2021 Welche Stadt ist ähnlich charmant wie Wien? Berlin natürlich. Die dortigen Verkehrsbetriebe sind ohnehin schon Legende, wegen der Schnoddrigkeit der Bediensteten, aber auch wegen manch gelungener Social-Media-Aktion. Nun kam die BVG auf eine Idee, die gar nicht so viel mit Marketing zu tun hat, sondern eher mit Verkehrssicherheit: Wer fährt am sichersten Auto? Frauen mittleren…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Reisebuch des Monats

Stephan Orth: „Couchsurfing in Saudi-Arabien“, Malik Verlag 2021 Der junge Mann ist unternehmenslustig und durchaus nicht feig. Mit seiner „Couchsurfing“-Tour war er schon in China, im Iran, in Russland. Der Haubentaucher hat über Letzteres hier berichtet. Nun also Saudi-Arabien. Ja genau, das Land, das dieser Tage auch bei uns in den Schlagzeilen ist. Mohammed bin Salman, kurz MBS, regiert mit eiserner Hand und man muss davon ausgehen, dass der Mord…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Lehrbuch des Monats

Sabine Schiffer: „Medienanalyse. Ein kritisches Lehrbuch“, Westend Wissenschaft, 2021 Sinnerfassendes Lesen ist eine Disziplin, die im Rahmen von diversen Schulstudien häufig bemängelt wird. Das kritische Lehrbuch (Achtung Frame!) von Sabine Schiffer hat sinnerfassendes Lesen auf ein wissenschaftliches Niveau gehoben. Es geht hier nicht mehr primär um die korrekte Wiedergabe von Texten. Vielmehr um die Fähigkeit, Medienbeiträge zu lesen und als Konstrukt zu verstehen, das aus einer bewussten Zusammensetzung von Fakten…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Wanderbuch des Monats

Anni und Alois Pötz: „Grenzenlos gehmütlich. Genusswanderungen und Ausflugsziele zwischen Steiermark und Slowenien“, Verlag Anton Pustet 2021 Moment, hatten wir das nicht schon? Nein, der Haubentaucher hat vor nicht ganz einem Jahr ein Buch dieser Reihe über die gehmütliche Obersteiermark besprochen. Nun sind Autorin und Autor im Süden unterwegs. Erfreulicherweise sind da nicht nur Klassiker wie die Remschnigg-Alm oder die Riegersburg dabei, sondern auch zahlreiche Routen in Slowenien, etwa im…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Sachbuch des Monats Februar

Dieter Georg Herbst, Thomas Schildhauer: „Public Relations und Digitalisierung“, Herbert von Halem Verlag 2020 Dieter Georg Herbst, in der Literatur und der Lehre auch öfter unter dem Doppelnamen Adlmaier-Herbst präsent, ist ein Vielschreiber, der das Thema Kommunikation beackert wie kaum ein zweiter im deutschsprachigen Raum. Dabei sind die jüngst erschienen Bücher eher kompakt, flott geschrieben, auch für PR-Laien leicht verständlich, was hier ausdrücklich positiv zu verstehen ist. Er hat in…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Sachbuch des Monats

Markus Hengstschläger: „Die Lösungsbegabung“. Ecowin 2020 Hengstschläger ist a) Genetiker mit schöner akademischer Karriere und b) erfolgreicher Sachbuchautor („Die Durchschnittsfalle“ u.a.). Aber warum genau lacht dieses Buch mit dem seltsamen Titel nun schon seit Wochen von der Spitze der österreichischen Sachbuch-Bestsellerliste? Um dies zu erfahren, haben wir es gelesen. Erst zögerlich in kleineren Portionen. Dann auf einen Sitz. Zweiteres ist besser, weil man so den Argumenten leichter folgen kann und…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Sozialismusbücher des Monats

Anton Pelinka: „Die Sozialdemokratie. Ab ins Museum?“ Leykam* Streitschriften 2020 *** Adrian P. Kreutz: „Sozialismus heute? Neue Perspektiven für ein Schreckgespenst.“ Edition Konturen 2020 Spaßiger Zufall. Zwei sehr übersichtliche Bücher im beliebten „Ich-klage-an“-Format. Das eine von einem Routinier (Pelinka ist Jahrgang 1941), das andere von einem Newcomer (Kreutz wurde 1994 geboren). Der eine lehrte lange in Innsbruck, aber auch in New Delhi, Budapest und Harvard. Der andere promoviert laut Klappentext…

weiterlesen