Kategorien
Dramen, die das Leben schrieb Festivals Künstler/innen Videos

Wort-Theater des Monats

„Zitronen Zitronen Zitronen“ Deutschsprachige Erstaufführung (live im Schauspielhaus Graz HAUS DREI) Intimität, Spannung, Nähe, Widerspruch, Reibung, Streit, Versöhnung, Anpassung. Rund um diese, auch in der Inszenierung lebhaft spürbaren Zutaten entwirft Sam Steiner ein Beziehungsdrama. Vordergründig. Während sich das Publikum langsam mit den Protagonistinnen bekannt macht – sehr intensiv und überzeugend gespielt von Maximiliane Haß (Olivia) und Katrija Lehmann (Bernadette) – eröffnet sich neben der partnerschaftlichen eine weitere Ebene. Was, wenn…

weiterlesen
Kategorien
Dramen, die das Leben schrieb Festivals Künstler/innen

Filmtheater des Monats

Der Große Diktator im Schauspielhaus Graz. Ein Premierenbericht. Regisseurin Clara Weyde und Dramaturgin Franziska Betz entwerfen eingangs ein Spiel im Spiel. Chaplin-Imitatorin Melly trifft am Grabstein ihres Idols und Vorbildes auf Kollegen und Konkurrenten Marcel. Die eine, um sich von ihrer Rolle endgültig zu verabschieden, der andere, um seiner Berufung zu huldigen. Das alte Feuer des Wettbewerbs lodert heller als gedacht. Wer war und ist der bessere Chaplin? In der…

weiterlesen
Kategorien
Dramen, die das Leben schrieb Festivals

Musiktheater des Monats

„Ois offn!“, Schauspielhaus Graz Die Sitzreihen an diesem ersten Theatertag 2021 sind ausgedünnt, die Stimmung ist freudig gespannt. Auf der Bühne begrüßt sichtlich gelöst Intendantin Iris Laufenberg, zu Wort kommt sie erst, nachdem dieser Premierenabend ausgiebig eingeklatscht ist. Die Begeisterung ist auf beiden Seiten des Orchestergrabens unverhohlen da. Mit der Eröffnungsszene des Premierenstücks „Ois offn!“ kehrt jedoch die Langsamkeit zurück, Sandy Lopicic nimmt uns mit seiner jüngsten Inszenierung auf eine…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Lehrbuch des Monats

Sabine Schiffer: „Medienanalyse. Ein kritisches Lehrbuch“, Westend Wissenschaft, 2021 Sinnerfassendes Lesen ist eine Disziplin, die im Rahmen von diversen Schulstudien häufig bemängelt wird. Das kritische Lehrbuch (Achtung Frame!) von Sabine Schiffer hat sinnerfassendes Lesen auf ein wissenschaftliches Niveau gehoben. Es geht hier nicht mehr primär um die korrekte Wiedergabe von Texten. Vielmehr um die Fähigkeit, Medienbeiträge zu lesen und als Konstrukt zu verstehen, das aus einer bewussten Zusammensetzung von Fakten…

weiterlesen
Kategorien
Diverses Künstler/innen

Polemikbuch des Monats

Werner Schandor: „Wie ich ein schlechter Buddhist wurde. Essays, Glossen & Polemiken“, edition keiper 2020 Der Redaktion ist ein Büchlein in den Schoß gefallen, der Titel verheißt Läuterung, wenn auch mit mäßigem Erfolg, von einer Annäherung an die buddhistische Lehre ist die Rede. Der Untertitel verspricht ein literarisches Potpourri. Potpourri ist ein buntes Allerlei, für alle Mitleser*innen, denen der Begriff nicht (mehr) geläufig ist. Wir sind hier in der Sprach-…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Romane

Roman des Monats

Alena Mornštajnová: „Hana“, Wieser Verlag, 2020. Aus dem Tschechischen übersetzt von Raija Hauck Geschichten so zu erzählen, dass sie die Lesenden nicht mehr loslassen, ist das Geheimnis guter Bücher. Diese Geschichten haben die Eigenschaft, eine Allianz mit den Lesenden einzugehen und in ihnen nach zu klingen. „Hana“ von Alena Mornštajnová gehört zu dieser Kategorie. Die Erzählung beginnt aus der Perspektive von Mira, über die wir lernen, dass Ungehorsam den Erwachsenen…

weiterlesen
Kategorien
Künstler/innen Musik

Sternstunde

Vorbemerkung: Da hatte die Redakteurin ziemliches Schwein. Gerade noch „Die Sterne“ live geschafft, bevor der allgemeine Konzertbetrieb still gelegt wurde… Die Sterne. Postgarage, Graz. Mo, 9. März 2020 Die Haubentaucher-Redaktion pilgert immer wieder gerne in die Postgarage. Viele gute Erinnerungen an legendäre Konzerte und Veranstaltungen sind unwiderruflich mit dieser Location verknüpft. Und so wundert es auch wenig, dass sich an diesem Montag der Second Floor stetig füllt. Die Vorgruppe Paul…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Politbuch des Monats: Von Mussolini bis Salvini

LORENZ GALLMETZER: „Von Mussolini zu Salvini. Italien als Vorreiter des modernen Nationalpopulismus“, Kremayr & Scheriau 2019 Tausenden Fans des Nutella-Toastbrots sei gesagt: Sie befinden sich in illustrer Gesellschaft – wenn auch nicht in bester. Denn der Numero-Uno-Influencer aus Italien, Matteo Salvini, hat öffentlich auf Facebook seine Liebe zum einfachen Frühstück eines typischen Italieners bekundet. Inklusive Schoko-Aufstrich. Der selbsternannte Held des kleinen Mannes, Verteidiger der Ehre Italiens, Beschützer aller Gläubigen vor…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Familienbuch des Monats Jänner

Katja Jungwirth: „Meine Mutter, das Alter und ich.Wahre Geschichten“, Kremayr & Scheriau 2020 In unserer Jugend streben wir nach Unabhängigkeit, danach, uns vom Elternhaus loszulösen und ein eigenes Leben aufzubauen. Nach Jahrzehnten der Freiheit entwickelt sich jedoch – anfänglich schleichend – eine neue Abhängigkeit. Diesmal sind es nicht die Kinder, die Unterstützung benötigen. Vielmehr sind es die Eltern, die diese Hilfe auf unterschiedlichsten Wegen einfordern. Katja Jungwirth schildert in einfühlsamen…

weiterlesen
Kategorien
Bilderbücher Buch des Monats Künstler/innen Sachbücher

Monografie des Monats

Thomas Redl (Hg.): „Helmuth Gsöllpointner. universeller Gestalter“, Verlag Anton Pustet So imposant wie das Werk Helmuth Gsöllpointners ist diese unglaublich umfangreiche Monografie, die sich sechs Jahrzehnten österreichische Kunstgeschichte mit dem unmittelbaren Fokus auf das Schaffen des Künstlers widmet. Das Buch erscheint anlässlich des 85. Geburtstags des Künstlers begleitend zu den Ausstellungen über sein Gesamtwerk. Von Skizzen und Gussplastiken der frühen Jahre bis hin zu den monumentalen Rauminstallationen und Rauminterventionen im…

weiterlesen