Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Politbuch des Monats: Von Mussolini bis Salvini

LORENZ GALLMETZER: „Von Mussolini zu Salvini. Italien als Vorreiter des modernen Nationalpopulismus“, Kremayr & Scheriau 2019 Tausenden Fans des Nutella-Toastbrots sei gesagt: Sie befinden sich in illustrer Gesellschaft – wenn auch nicht in bester. Denn der Numero-Uno-Influencer aus Italien, Matteo Salvini, hat öffentlich auf Facebook seine Liebe zum einfachen Frühstück eines typischen Italieners bekundet. Inklusive Schoko-Aufstrich. Der selbsternannte Held des kleinen Mannes, Verteidiger der Ehre Italiens, Beschützer aller Gläubigen vor…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Kinder-Buch des Monats

Tillmann Prüfer: „Kriegt das Papa, oder kann das weg? Ein Vater und vier Töchter“, Rowohlt Verlag / Kindler, Dezember 2019 Wer den Kolumnisten des ZEIT-Magazins Tillmann Prüfer nicht kennt, den müssen wir an dieser Stelle aufklären. Es ist dies kein Bücher FÜR Kinder, sondern eines ÜBER Kinder. Oder Jugendliche. Oder sowohl als auch. Prüfers Töchter sind zwischen 6 und 20 Jahre alt – und natürlich sind sie auch sehr verschieden.…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Familienbuch des Monats Jänner

Katja Jungwirth: „Meine Mutter, das Alter und ich.Wahre Geschichten“, Kremayr & Scheriau 2020 In unserer Jugend streben wir nach Unabhängigkeit, danach, uns vom Elternhaus loszulösen und ein eigenes Leben aufzubauen. Nach Jahrzehnten der Freiheit entwickelt sich jedoch – anfänglich schleichend – eine neue Abhängigkeit. Diesmal sind es nicht die Kinder, die Unterstützung benötigen. Vielmehr sind es die Eltern, die diese Hilfe auf unterschiedlichsten Wegen einfordern. Katja Jungwirth schildert in einfühlsamen…

weiterlesen
Kategorien
Bilderbücher Buch des Monats Künstler/innen Sachbücher

Monografie des Monats

Thomas Redl (Hg.): „Helmuth Gsöllpointner. universeller Gestalter“, Verlag Anton Pustet So imposant wie das Werk Helmuth Gsöllpointners ist diese unglaublich umfangreiche Monografie, die sich sechs Jahrzehnten österreichische Kunstgeschichte mit dem unmittelbaren Fokus auf das Schaffen des Künstlers widmet. Das Buch erscheint anlässlich des 85. Geburtstags des Künstlers begleitend zu den Ausstellungen über sein Gesamtwerk. Von Skizzen und Gussplastiken der frühen Jahre bis hin zu den monumentalen Rauminstallationen und Rauminterventionen im…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Sachbuch des Monats November: Alles gut?!

Andreas Sator: „Alles gut?!“ Kremayr & Scheriau, Oktober 2019 Spätestens seit Greta wissen wir, dass nichts wirklich gut ist und vieles von dem, was wir so im Alltag tun, nicht ganz ok ist. Wer sich in dieser Umbruchphase nicht nur auf das Mülltrennen beschränkt, sondern wissen will, wie er seinen Einsatz für die Rettung der Menschheit intensivieren kann, hat nun eine kleine Leitfibel zur Hand. Andreas Sator hat sich dankenswerter…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Technikbuch des Monats: Frauen können Technik

Reinhard Engel: „Frauen können Technik“, Kremayr & Scheriau 2019 Der erste Gedanke beim Betrachten des Buches: Muss es eigentlich unbedingt ein Mann schreiben? Wahrscheinlich nicht, aber Reinhard Engel kann auch nichts für sein Geschlecht. Zweiter Gedanke: Aha, das wird von Unternehmen gesponsert. Aber nö, Autor und Verlag haben da wirklich eine sehr saubere Compliance-Erklärung auf Seite 2 gestellt, in der alles zu finden ist, was da zu finden sein sollte.…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Sachbuch des Monats: Geld her oder es kracht!

Rahim Taghizadegan: „Geld her oder es kracht! Was jede(r) über Geld jetzt wissen muss!“ Leykam Verlag*, Streitschriften, September 2019 Der Wiener Ökonom Taghizadegan hat schon einige Bestseller aus dem Bereich Wirtschaft und Finanzen vorzuweisen, wird auch in Zeitungen und Zeitschriften gerne zitiert und publiziert, ist aber einem breiteren Publikum dennoch bislang wohl eher wenig bekannt. Das könnte sich jetzt ändern, denn in seinem neuen Büchlein schildert er sehr verständlich und…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Sachbuch des Monats: Denken. Wissen. Handeln. Wirtschaft

Phillip Müller (Hg): „Denken. Wissen. Handeln. Wirtschaft“, Westend Verlag Juli 2019 Zum 15. Geburtstag schenkt sich der tendenziell links der Mitte angesiedelte Verlag aus Frankfurt eine bunte Reihe von Sachbüchern. Netter Nebeneffekt: Selbst dicke Schwarten wie diese mit 380 Seiten kosten nur 15 Euro. Und diese Investition ist es sicher wert, auch wenn man nicht mit allen Thesen der Autorinnen und Autoren einverstanden sein muss. Der Band über Wirtschaft beginnt…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Weinbuch des Monats: Weingeschichten aus Friaul

Johannes Gans und Eva Wrazdil: „Weingeschichten aus Friaul“, Verlag Anton Pustet 2019 Die wunderschöne Gegend zwischen Triest und San Daniele bietet eine Fülle von interessanten Weingütern. Die beiden Autoren setzen einen Schwerpunkt auf die Umgebung von Cividale. Bei dem einen oder anderen Weingut bekommt man schon bei der Beschreibung große Lust auf einen spontanen Besuch. Kleines Manko für Menschen, die es ganz genau wissen wollen: Nicht immer werden die Etiketten…

weiterlesen
Kategorien
Sachbücher

Küchenbuch des Monats: Teufelsküche

Peter S. Gnaiger: „Teufelsküche“, Wieser Verlag 2019 Ob eine Aneinanderreihung von Zeitungskolumnen schon ein gutes Buch ergibt? Darüber könnte man streiten – genauso wie über die Frage, was denn nun wirklich gutes Essen ist. Der (Gastro-)Redakteur der Salzburger Nachrichten, Peter S. Gnaiger, legt jedenfalls mit der „Teufelsküche“ eine Sammlung an Beiträgen vor, die sich in ihrer Summe wie ein Plädoyer für klassische Kochkunst lesen. Er lehnt die ohnehin schon weitgehend…

weiterlesen