Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Politbuch des Monats

Peter Pilz: „Kurz. Ein Regime“. Kremayr & Scheriau 2021.*   Was verbindet so (politisch) unterschiedliche Charaktere, Köpfe und Typen wie Josef Cap, Andreas Khol und Peter Pilz? Auch wenn die Frage eher schräg klingen mag, mehr als man auf den ersten Blick vermuten möchte. Cap, Khol und Pilz waren/sind hervorragende Rhetoriker, sie mussten den Begriff Polemik nicht im Fremdwörterduden nachschlagen und ihre Parlamentsreden waren nicht nur gelegentlich rhetorische Feuerwerke mit…

weiterlesen
Kategorien
Buch des Monats Sachbücher

Sachbuch des Monats: Kreisky vs. Kreisky

Das hatten wir auch noch nie hier auf dem Haubentaucher. Zwei Bücher – ein Thema. Heinz Wassermann, Politik-Experte der FH JOANNEUM in Graz, hat sich zwei sehr unterschiedliche neue Bücher über den einstigen „Sonnnenkönig“ der österreichischen Sozialdemokratie vorgenommen… Ulrich Brunner: „Lernen S´ Geschichte, Herr Reporter!“, ecoWin 2020 vs. Christoph Kotanko: „Kult-Kanzler Kreisky“, ueberreuther 2020 Bruno Kreisky, diese 365-Tage-24-Stunden-Politikmaschine, war zweifelsohne ein sowohl die Republik als auch die SPÖ, ein sowohl…

weiterlesen
Kategorien
Diverses

Politik-Buch des Monats

Matthias Falter: „Die Grenzen der Demokratie. Politische Auseinandersetzungen um Rechtsextremismus im österreichischen Nationalrat“, Nomos/facultas: 2019   Muss man darüber dissertieren und die Diss als Buch veröffentlichen, um zur Conclusio zur gelangen, dass die FPÖ regelmäßig an rechts außen anstreift? Definitiv nicht, die einschlägige Forschungsliteratur füllt Laufmeter in privaten und öffentlichen Bibliotheken. Muss (und sollte) man allerdings schon, wenn man wie Matthias Falter einen bisher eher peripher, aber noch nie systematisch…

weiterlesen