Kategorien
Diverses Haubentaucher des Monats

Haubentaucher des Monats April

Wladimir Wladimirowitsch Putin: Ewig an der Macht?

Der Mann ist 68 Jahre alt und hat ein gutes Drittel seines bisherigen Lebens an den Schaltzentralen der Macht in Russland verbracht. Man sagt ihm nicht nur nach, dass er Kritiker gerne mal von seinen alten Kumpels vom KGB behandeln lässt, der eine oder andere Krieg steht auch negativ in der Leistungsbilanz, man wirft ihm daneben aber auch vor, sich in seinen diversen Amtszeiten extrem bereichert zu haben. Wir reden nicht von zwei bis drei alten Autos, sondern von zig Milliarden US Dollar.

Jetzt wäre es eigentlich logisch, einfach mal in Ruhe in die Geschichte einzugehen – als Held für die einen, als blutiger Despot für die anderen. Die Pension genießen mit den paar alten Autos in der Garage in der bescheidenen Datscha am Land. Aber nein, Putin kriegt nicht genug. Immer schon hat er gerne getrickst, wenn es um die Verfassung und um seine Privilegien ging. Nun hat er sich laut ORF mit einer einzigen Unterschrift das Recht genehmigt, bis 2036 im Amt zu bleiben. Und so wie wir unseren guten alten Wladi kennen, wird ihm danach auch noch was einfallen. Mit 83 Jahren sollte schließlich so eine Weltkarriere doch nicht zu Ende sein…

 

Foto: erstklassiges PR-Bild direkt von Kremlin.ru, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=67389252

1 Antwort auf „Haubentaucher des Monats April“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.