Kategorien
Diverses

Einmal indisch, bitte

Der Haubentaucher

Ein kleiner multimedialer Youtube-Schwerpunkt für alle Fans des Bollywood-Wahnsinns. Wir haben in wochenlanger schmerzhafter Recherche Perlen der indischen Popkultur für Sie zusammen gestellt.Nehmen Sie das: Großartige TV-Werbung Der indische Michael Jackson Superman auf (k)indisch Die Bombay-Beatles… Das können nur die Inder

weiterlesen
Kategorien
Diverses

Musikrichtung des Monats: Firmensongs

Der Haubentaucher

Der Haubentaucher liebt sie heiß: Platten (zur Not auch mp3s) von Firmen zur Bewerbung ihrer Glanztaten. Die Website Damocles hat kürzlich eine hübsche Sammlung online gestellt. Unser Favorit direkt verlinkt: Con-Dental Die Sammlung Damocles

weiterlesen
Kategorien
Diverses

Noch einmal Borat

Der Haubentaucher

Aber diesmal als Häschen. Und das ganze komprimiert in 30 Sekunden. Borat im Bunny-Club

weiterlesen
Kategorien
Diverses

Buchanfang des Monats Jänner

Der Haubentaucher

Thomas Glavinic: Die Arbeit der Nacht. Erschienen 2006 bei Hanser. Eines wollen wir gleich außer Streit stellen: Glavinic ist eines der größten Talente der österreichischen Gegenwartsliteratur. Jedes seiner Bücher ist thematisch und stilistisch neu angelegt, es gibt keine schriftstellerische Routine (siehe Wolf Haas). Allerdings ist Glavinic auch noch ein gutes Stück von der – im Feuilleton bereits herbeigeschriebenen – literarischen Perfektion entfernt. „Die Arbeit der Nacht“ ist ein Buch mit…

weiterlesen
Kategorien
Diverses

Animation des Monats Dezember: Kiwi!

Der Haubentaucher

Eines der meist gesehenen Videos auf YouTube – und das zurecht. Kiwi: zuerst kommt die Arbeit, dann das Vergnügen.

weiterlesen
Kategorien
Diverses

Buch des Monats November: John Rock

Der Haubentaucher

Was Zeichner Peter Gut und Harry Rowohlt da auf den Markt geworfen haben, kennt keine Parallelen in der Literatur-Geschichte. Ein Kochbuch-Western, dessen Held John Rock mitten in einem wilden Schusswechsel mit einer „chinesischen Gemüsesuppe“ von Maggi experimentiert und der nebenbei Lektionen über die amerikanische Historie (Ku-Klux-Klan et.al.) enthält. Ein extrem angenehmes Gegenstück zu allen Jamie Olivers dieser Welt. Mehr über Herrn Harry

weiterlesen
Kategorien
Diverses

Dramolett des Monats: In der Vorhölle

Der Haubentaucher

Vorhang. Wir hören lautes Gequengel. Der Vorhöllenhund liegt gelangweilt in einer Ecke. Der Vorhöllenwächter spielt mit einem kleinen gefallenen Engel Strip-Poker. Plötzlich stürmt der Vorhöllenteufel atemlos herein. Der Vorhöllenteufel: Verdammt, verflucht, hast schon gehört, Wächter? Der Papst will unsere Vorhölle abschaffen!Wächter: Verdammt will ich sein in alle Ewigkeit, warum denn nur?Vorhöllenteufel: Marketing. Sie sind drauf gekommen, die Katholen, dass es sich schlecht macht, wenn man uns ungetaufte unschuldige Babies schickt.…

weiterlesen
Kategorien
Diverses

DVD des Monats Oktober

Der Haubentaucher

The Work of Michel GondryGut dass es im Kino immer wieder neue Filme gibt. Das gibt Anlass wieder einmal etwas über einen geliebten Regisseur zu schreiben. Aktueller Fall: Michel Gondry. Aktueller Film: The Science of Sleep. Die Gelegenheit ist also günstig, eines seiner älteren Werke aus dem Jahr 2003 zu lobpreisen. Besser gesagt eine Kompilation des Meisters. 27 fantastische Musikvideos aus drei Jahrzehnten. Von den Trickfilm-Anfängen für die französische Band…

weiterlesen
Kategorien
Diverses

Buch des Monats Oktober

Der Haubentaucher

„Lieber Osama“ von Chris Cleave. Erschienen bei Rowohlt 2006. „Lieber Osama“ ist ein Roman. Ein Brief. Ein Briefroman. Die Marketingmaschine kreischt: „Böse! Skandal! Furcht-erregend-aktuell!“ Aber das hat mit dem Buch nichts zu tun. Chris Cleave ist Engländer. Und genauso schreibt er auch. In der Tradition eines Martin Amis oder Irvine Welsh. „Lieber Osama“ ist ein Buch über eine junge Frau aus der Proll-Schicht, die Mann und Kind bei einem Terrorangriff…

weiterlesen
Kategorien
Diverses

Das Klagebuch des Hans, Peter und Martin

Der Haubentaucher

1. Oktober 2006, letzter Eintrag Liebes Klagebuch! Sowie es ausschaut ist die Chose gelaufen. Kein Wunder, dass wir es nicht geschafft haben. Die Macht war gegen uns. Kurz zusammengefasst: Schuld sind unter anderem die , außerdem die , die und die . Außerdem natürlich der , die und vor allem der. Aber ich möchte an dieser Stelle meinen Wählerinnen und Wählern danken und euch allen versprechen: Heute ist nicht alle…

weiterlesen