Kategorien
Dramen, die das Leben schrieb Künstler/innen Theater

Kabarett des Monats

Malarina: “Serben sterben langsam” Malarina, die gebürtige Serbin, die in Tirol aufwuchs, war einer der Shooting Stars des heimischen Kabaretts in den vergangenen zwei Jahren. Hosea Ratschiller, der es wissen muss, hat sie uns nachdrücklich empfohlen. Und in der Tat: Ihr Programm “Serben sterben langsam”, immer wieder frisch aktualisiert – zum Beispiel mit hübschen Nehammer-Einlagen –, ist grandios. Der Abend im Theatercafé beginnt als Geschichtsstunde. Erste Lektion: Das angespannte Verhältnis…

weiterlesen
Kategorien
Dramen, die das Leben schrieb Theater

Theaterhörspiel des Monats

“Herbstfest auf dem Lande. Ein Familiengeheimnis in zwei Teilen”, Theater im Bahnhof Graz Teil 1. Wir sitzen im Hörspielstudio. Es läuft die Aufzeichnung einer Familiengeschichte, die zwischen Nacherzählung und Whatsapp-Nachrichten changiert. Die Story: Der alte Vater begeht seinen 80er. Seine vier Kinder überlegen, wie der runde Geburtstag im Rosenhaus am Packer Stausee wohl am besten zelebriert werden könnte. Die eine Tochter (Juliette Eröd) kämpft dabei mit der Autokorrektur. Die andere…

weiterlesen
Kategorien
Künstler/innen Podcast Theater

Podcast#42: Hosea Ratschiller. Pumuckl, Polt & Prince

Hosea Ratschiller mit Haubentaucher

Herr Ratschiller, bekannt aus Funk und Fernsehen, ist lustig. Sehr sogar. Deswegen hat er dreimal den österreichischen Kabarettpreis bekommen und tourt sehr erfolgreich durch die Lande. Und er ist ein Multitalent. Er schreibt, performt, moderiert und beobachtet so ganz nebenbei seine Kinder, die Gesellschaft, die Schaffner:innen im Zug und sich selbst. Er ist seit ewig der FM4-Ombudsmann und erzählt bei uns, wie er zur Stimme des alten weisen Mannes fand.…

weiterlesen
Kategorien
Diverses Dramen, die das Leben schrieb Künstler/innen Theater

Kabarett des Monats

HOSEA RATSCHILLER: Hosea Man kennt ihn von den ORF-Pratersternen, man kennt seine Texte von diversen spaßigen Sendungen in Funk und Fernsehen und die Stimme, die kennt man (oder besser: man erkennt sie kaum bis gar nicht) vom FM4-Ombudsmann. Hosea Ratschiller ist witzig, dabei so gut wie nie platt oder gar vulgär. Er legt Wert auf eine gewisse Eleganz, die wir allesamt in diesen Zeiten gut gebrauchen können. In seinem neuen…

weiterlesen
Kategorien
Dramen, die das Leben schrieb Festivals Künstler/innen Theater

herbstblog#4: Demokratie in sieben Gängen

“Das demokratische Abendessen”. Theater im Bahnhof in Koproduktion mit dem steirischen herbst Zusatzvorstellung: 20. 10. 2023 im TiB, Elisabethinergasse 27a Ein interessantes Konzept: Das Theater lädt zehn zufällig ausgewählte Menschen mit unterschiedlichem sozialem und beruflichem Hintergrund zum siebengängigen Abendessen ein. Ein Kellner serviert. Das Ensemble kocht. Die Gespräche der Gäste drehen sich um den Bezirk Gries, um die liberale Demokratie, schleichende Armut, um eine illegale Bäckerei, die Bauten von Reininghaus,…

weiterlesen
Kategorien
Dramen, die das Leben schrieb Künstler/innen Theater

Zwischenbilanz des Monats

Die Rabtaldirndln “HALBZEIT” Vor zwanzig Jahren wurde Graz bekanntlich Kulturhauptstadt. Der Irakkrieg begann und SARS entwickelte sich zur Pandemie. Ach ja: In der Steiermark formierten sich außerdem einige theaterbegeisterte Frauen und bildeten das Kollektiv “Rabtaldirndln”. Nicht zu verwechseln mit dem kurz zuvor aufgelösten “volkstümlichen” Quartett, den Raabtal Dirndln. Vor zwanzig Jahren existierte der Begriff “Gender Pay Gap” ebenso wenig wie “Streaming”. In der Zeit seither wurde unter anderem der Irakkrieg…

weiterlesen