Kategorien
Diverses

Der Haubentaucher bricht das Schweigen: Daniel Kehlmann ist voll super!

Das neue Buch von Daniel Kehlmann, das man leider als Kritiker vor dem 16. Jänner noch nicht besprechen darf, ist extrem gut zu lesen, inhaltsschwer und es lohnt sich wirklich, es zu kaufen und zu verschenken. Auf keinen Fall aber verleihen, denn dann könnte der Verlag ziemlich sauer werden und Sie verklagen. Das Buch kostet nur 18 Euro und 90 Cent, hat einen tollen Titel namens „Ruhm“ und es wird sicher dazu beitragen, dass eben dieser in Bezug auf Herrn Kehlmann geradezu explodieren wird. Wobei das raffinierte Marketing und die tolle Rechtsabteilung von Rowohlt hier zurecht stolz auf sich sein dürfen. Außerdem hat „Ruhm“ innen drinnen neun Episoden, die angeblich durchaus komisch sein sollen, ein sehr schönes Schriftbild und ein ungemein elegantes Cover. Das können Sie samt einer Kurzbeschreibung hier auch schon ansehen, vermutlich wird der Verlag deshalb auch Amazon verklagen. Ziemlich cool, die Jungs von Rowohlt…

3 Antworten auf „Der Haubentaucher bricht das Schweigen: Daniel Kehlmann ist voll super!“

Also, extra für den haubentaucher.at am 15.01. (ha, ha!) zwei Kapiteln Kehlmann gelesen, weil man ja sonst nix zu tun hat. Also, sie sind wie ein Zuckerl, wie leichter Pop, oder so. Absolut kein Widerstand, nichts an dem man sich kratzen muss – ob das jetzt Gehalt hat oder nicht, weiß net, manche rauchen ein Leben lang „Milde Sorte“, die können gar net anders und glauben ihr Leben ist trotzdem irgendwie voll Inhalt. Ich tippe auf vier Auflagen und 753.984 verkaufte Exemplare bis Ende Mai. Wer darauf wettet und gewinnt, der sollte dann auch an mich denken.

Wa.

ich habe kürzlich ein sachbuch in händen gehalten, das versprochen hat, man müsse nur mehr vier stunden in der woche arbeiten und würde dabei steinreich. wahrscheinlich war das auch vom kehlmann – nur unter einem pseudonym geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.