Kategorien
Buch des Monats

Sekundärliteratur des Monats

Vogel, Tscherne, Janoska: The very best of Song Contest, Holzbaum 2015

Nicht wirklich oder? Ein Song-Contest-Buch? Ja, Sie lesen richtig. Die Idee ist naheliegend und das Buch richtig gut gemacht. Eigentlich möchte man meinen, das alles könnte nichts als eine Abfolge des Absurden werden, doch wie die Autoren selbst im Vorwort zugeben: Es gibt eine Fülle interessanter Fakten, die selbst Hardcore-Fans überraschen wird. Und keine Angst: Vogel, Tscherne und Janoska wahren bei aller Begeisterung auch kritische Distanz. Wie eine junge Französin die Niederlage ihres Vaters aus dem Jahr zuvor vergessen ließ, welches Alters- und Personenlimit heutzutage beim Contest gilt, warum das Wett-Trällern in manchen außereuropäischen Staaten so populär ist, während die Italiener/innen dabei eher kühl bleiben, all das erfährt man auf knapp 130 ausgezeichnet recherchierten Seiten. Was die Einführung des Farbfernsehens in Israel mit dem ESC zu tun hat und warum die Türkei die Übertragung wegen eines unschuldigen finnischen Kusses absagte, all das und viel mehr können Sie dann bestimmt gut einstreuen bei der Übertragung des Songcontests 2015 in Wien. Vertrauen Sie uns, dieses Buch wird Sie über manch unsägliche Beiträge hinwegretten, die wir uns auch heuer bestimmt wieder kollektiv antun werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.