Kategorien
Diverses

Theater des Monats

Familie Penner: „Das Finale“

Bildtext: Ist das ein cooles Foto? Vorne der Autor Wanko beim Zuschauen, hinten seine Figuren Franz und Heinz Penner beim Biertrinken.

Die Wanko-Soap geht im Theater im Keller hiermit dem Ende zu. Zu Beginn der 6. Folge gibt es eine heitere Video-Sequenz. Franz und Isolde basteln ein Bewerbungsvideo für ein Au-pair-Mädchen. Prompt heuert eine junge Japanerin an, die in Wahrheit nicht Kindersitten will, sondern auf der Suche nach ihrem Vater ist. Familie Penner ist derweilen mit dem Umzug von St. Peter nach Geidorf beschäftigt. Mit ein paar hübschen Beobachtungen, etwa über die Schwierigkeiten, bulgarische Schallplattensammlungen vor der Ehefrau zu retten, geht das über die Bühne, ehe Onkel Heinz (wie immer brillant Eik Breit) und der junge Kärntner Werner sich langsam anfreunden. Am Ende taucht die Erbtante aus der sizilianischen Versenkung auf, Werner findet ebenso seinen Papa wie die Japanerin den ihren. Ein fetziges Liederl noch und dann Applaus auf offener Bühne für ein perfekt besetztes Ensemble, das die Penners längst mehr lebt als nur verkörpert. Schade, dass der große Wolfi Bauer das nicht mehr miterleben konnte, er hätte seine Freude damit gehabt. Denn Wanko beherrscht mittlerweile die Kunst des knappen Dialogs und produziert Scherze, die weniger schenkelklopfend sind als in den früheren Teilen, dafür aber treffsicher und ausgefallener. Literweise fließt dabei das Bier, es lebe der Rock’n’Roll.
Sehen Sie selbst:

Freitag 18.3.2011 20 Uhr
Samstag 19.3.2011 20 Uhr
Donnerstag 24.3.2011 20 Uhr
Freitag 1.4.2011 20 Uhr
Donnerstag 7.4.2011 20 Uhr
Freitag 8.4.2011 20 Uhr
Mittwoch 13.4.2011 20 Uhr
Donnerstag 14.4.2011 20 Uhr
Samstag 16.4.2011 20 Uhr
Mittwoch 4.5.2011 20 Uhr
Freitag 6.5.2011 20 Uhr

mehr Infos gibt es hier

und hier

1 Antwort auf „Theater des Monats“

Schreibe einen Kommentar zu Anonym Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.