Kategorien
Buch des Monats

Buch des Monats Juni

Johanna Adorján: „Eine exklusive Liebe“, Luchterhand Verlag

Die junge deutsche Kulturjournalistin Adorján wagt sich mit diesem Buch an eine sehr persönliche Geschichte, die ihrer Großeltern nämlich, die eine ungewöhnliche Beziehung pflegten und mit einem gemeinsamen Selbstmord aus dem Leben schieden. Adorján beschreibt, spekuliert und recherchiert, macht aus ihren – nicht immer nur positiven – Gefühlen kein Hehl und schafft ein wunderbares Porträt zweier Menschen, die aus ihrer Biographie stets ein innerfamiliäres Geheimnis konstruierten. Poetisch, doch niemals auch nur in der Nähe zum Kitsch, analytisch und doch nie trocken. Ein einzigartiges Buch, das unverkrampft über einige der fundamentalsten menschlichen Fragen nachdenkt.

1 Antwort auf „Buch des Monats Juni“

Schreibe einen Kommentar zu alle zeilen traurigkeit Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.